Südtirol, 2017

Südtirol, 2017

02/05/2022 0 Von Andre_48153

Im Herbst haben wir eine Rundtour nach Südtirol gemacht und man kann nur empfehlen, dies auch einmal zu erleben. Die Fahrt ging über Neustadt a.d. Weinstraße, wo wir erst einmal mit Freunden ein Wochenende verbracht haben. Unser Stellplatz ist traditionell bei Schäfer’s. Hier hat man einen schönen Stellplatz zwischen den Weinbergen und einen schönen Blick auf die Wolfsburg Ruine und das Hambacher Schloss. Ein Besuch in Neustadt lohnt sich ebenso.

In autumn we made a round trip to South Tyrol and one can only recommend to experience this once. The trip went via Neustadt a.d. Weinstraße, where we first spent a weekend with friends. Our campsite is traditionally at Schäfer’s. Here you have a nice pitch between the vineyards and a beautiful view of the Wolfsburg ruins and Hambach Castle. A visit to Neustadt is also worthwhile.

Wir treten unsere Weiterreise Richtung Italien an und steuern den Campingplatz in Meran an: Live Meran Camping. Der Platz ist einfach, mehr ein Kurztrip Stellplatz. Also Wohnmobil abstellen, anschließen, fertig machen und ab in die Stadt:

We continue our journey towards Italy and head for the campsite in Merano: Live Merano Camping. The site is simple, more of a short trip pitch. So park the motorhome, plug it in, get ready and off we go into town:

Der bekannteste und beliebteste Themenweg in Meran ist der Kaiserin Elisabeth von Österreich gewidmete „Sissi-Weg“. Der Weg verbindet die Gärten von Schloss Trauttmansdorff mit dem Stadtzentrum über elf Etappen und Sehenswürdigkeiten. Über diesen Sissi-Weg kommen auch wir zum Schloss Trauttmannsdorff. Den Weg selber, hat Sissi nie begangen…

The best known and most popular themed trail in Merano is the „Sissi Trail“ dedicated to Empress Elisabeth of Austria. The path connects the gardens of Trauttmansdorff Castle with the city centre via eleven stages and sights. We also come to Trauttmannsdorff Castle via this Sissi Trail. Sissi never walked the path herself…

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff liegen am östlichen Stadtrand von Meran in Südtirol. Der nach seinem Wahrzeichen Schloss Trauttmansdorff benannte botanische Garten der Kurstadt Meran nimmt eine Fläche von rund zwölf Hektar ein. Natur- und Kulturlandschaften aus aller Welt, botanische Raritäten, Themengärten sowie lokale Vegetationsbilder des Landes Südtirols bilden die Schwerpunkte der Gartengestaltung. Im Vergleich zu vielen klassischen botanischen Gärten, die in der Ebene liegen, erstrecken sich die Gärten rund um das Schloss über einen Höhenunterschied von rund 100 Metern.

The Gardens of Trauttmansdorff Castle are located on the eastern outskirts of Merano in South Tyrol. Named after its landmark Trauttmansdorff Castle, the botanical gardens of the spa town of Merano cover an area of around twelve hectares. Natural and cultural landscapes from all over the world, botanical rarities, themed gardens and local vegetation images of the province of South Tyrol form the focal points of the garden design. Compared to many classic botanical gardens, which are located on the plain, the gardens around the castle extend over a difference in altitude of around 100 metres.

Ebenso sind Kleintiere und Insekten waren zu sehen: Small animals and insects were also visible:

Am nächsten Tag haben wir eine Wanderung unternommen, es geht hoch hinaus nach Hafling mit der Seilbahn und wandern auf dem Meran 2000 zur Kuhleitenhütte:

The next day we went on a hike, going high up to Hafling with the cable car and hiking on the Meran 2000 to the Kuhleitenhütte:

Wir besuchen auch das Dorf Tirol. Das Schloss, das Dorf und Land den Namen gab: Schloss Tirol ist die Stammburg der Grafen von Tirol und heute stolzer Sitz des Südtiroler Museum für Kultur- und Landesgeschichte. Hinauf kommen wir mit der Einsitzer Seilbahn.

We also visit the village of Tyrol. The castle that gave the village and the country its name: Castle Tyrol is the ancestral castle of the Counts of Tyrol and today the proud seat of the South Tyrolean Museum of Cultural and Regional History. We get up there with the single-seater cable car.

Von Meran kommt man gut mit dem Zug nach Bozen, so das wir einen Tagesausflug dorthin durchgeführt haben. Am Bahnhof ein kleines Sammelsurium an Fiat Autos. In Bozen besichtigen wir einige Markante Punkte: Den Waltherplatz, das Landesmuseum, die Franziskaner Bäckerei, etc.

From Merano you can easily get to Bolzano by train, so we made a day trip there. At the station there is a small collection of Fiat cars. In Bolzano we visited some of the most prominent points: The Waltherplatz, the Provincial Museum, the Franciscan Bakery, etc.

Nach gut vier Tagen wechseln wir unseren Standort und fahren zum Campingplatz St.Josef am Kalterer See.

After a good four days, we change our location and drive to the St.Josef campsite on Lake Kaltern.

Nachdem wir uns hier eingerichtet haben, machen wir eine Wanderung zur Ruine Leuchtenburg, welche auf der gegenüberliegenden Seeseite thront.

After we have settled in here, we take a hike to the Leuchtenburg ruins, which are enthroned on the opposite side of the lake.

Auf dem Rückweg kommen wir an einer kleiner Weinverköstigung, nicht ohne etwas zu probieren, vorbei.

On the way back we pass a small wine tasting, not without tasting something.

Ein kleiner Besuch in Kaltern. Zur unserer Überraschung veranstaltet die örtliche Feuerwehr ein Kastanienfest oder auch „Törggele Fest“:

A little visit to Kaltern. To our surprise, the local fire brigade is holding a chestnut festival:

Am Abend geht es nach Tramin noch zum Weinfest der Handwerker, ja…der Schnaps ging mir da bis an die Haarwurzeln. Es wurde geschunkelt, gesungen und gelacht:

In the evening we went to Tramin to the wine festival of the craftsmen, yes…the schnapps got to the roots of my hair there. We swayed, sang and laughed:

Wir machen uns auf zur Weiterreise nach Brixen, dort finden wir uns für vier weitere Nächte ein am Campingplatz am Löwenhof. Nach dem Abstellen unseres Mobilheims, besuchen wir die Stadt und kommen passend zum Strudelmarkt und zur Priesterweihe.

We set off on our journey to Brixen, where we spend four more nights at the Löwenhof campsite. After parking our mobile home, we visit the town and arrive in time for the strudel market and the priest’s ordination.

Und wieder geht es einmal hinauf auf einen Berg, diesmal auf zum Plose. Rauf sind wir mit der Seilbahn und dann einen Wanderlehrpfad entlang zum Plose gekommen.

And once again we went up a mountain, this time to the Plose. We went up by cable car and then along a hiking trail to the Plose.

Sehr netter Ausflug hatten wir zum Kloster Neustift. Die überbordende, Barocke Basilika ist beeindruckend und wäre anderswo sicher touristisch überlaufen. Gut, dass es hier nicht so ist. Der Klostergarten ist einen Blick wert und auch der Kreuzgang lädt zum Nachdenken ein. Gleich nebenan gibt es ein paar Einkehrmöglichkeiten, bei denen auch die Klosterweine getestet werden können.

We had a very nice excursion to the Neustift monastery. The exuberant baroque basilica is impressive and would certainly be overrun with tourists elsewhere. It’s good that it’s not like that here. The monastery garden is worth a look and the cloister also invites you to reflect. Right next door there are a few places to stop for refreshments, where you can also try the monastery wines.

Neben dem Dom von Brixen, besuchen wir auch eine Krippenausstellung im Diözesanmuseum Hofburg.

In addition to Bressanone Cathedral, we also visit a nativity scene exhibition in the Hofburg Diocesan Museum.