Keine Inhalte/Widgets in dieser Seitenleiste vorhanden.

Im Juni haben wir uns aufgemacht die Bretange kennen zu lernen. Unsere Unterkunft hatten wir bei Freunden in der Ortschaft Plonévez-Porzay. Die Bretagne ist so etwas wie Kleinbritanien, ist die größte Halbinsel Frankreichs und der westlichste Ausläufer des europäischen Festlands nördlich der Iberischen Halbinsel. Die Gallier nannten dieses Land Aremorica (bret. Arvorig), was so viel bedeutet wie „Land am Meer“. Diesen Teil Frankreichs würde ich grob als rau beschreiben. Die Häuser meist klassisch aus Steinblöcke. Wir machen einen Besuch in der Regionalhauptstadt Quimper.

In June, we set out to discover Bretange. We stayed with friends in the village of Plonévez-Porzay. Brittany is something like Little Britain, the largest peninsula in France and the westernmost spur of mainland Europe north of the Iberian Peninsula. The Gauls called this land Aremorica (bret. Arvorig), which means „land by the sea“. I would roughly describe this part of France as rough. The houses are mostly classic stone blocks. We make a visit to the regional capital Quimper.

Wir besuchten den Ort La Forêt-Fouesnant, dabei ist die Kirche Eglise Notre-Dame d’Izel Vor das Highlight im Ort. Wir sind begeistert von den blau blühenden Hortensien und freuen uns seither diese ebenfalls im Garten zu haben.

We visited the village of La Forêt-Fouesnant, where the church Eglise Notre-Dame d’Izel Vor is the highlight of the village. We are thrilled by the blue flowering hydrangeas and have been happy to have them in our garden ever since.

Im Hafen von Guilvinec haben wir (und viele weitere Touristen) am Leuchtturm auf die heimkehrenden Fischer gewartet und haben der Löschung ihres Fangs zugesehen.

At the port of Guilvinec, we (and many other tourists) waited at the lighthouse for the returning fishermen and watched them unload their catch.

Im Ort Plonévez-Porzay steht die Église Saint-Milliau im Zentrum umgeben von kleinen Geschäften, am Strand die Notre Dame des Naufragés, den Strand gibt es hier: Plage De Saint Anne La Palud. An der Küste ein viel fotografiertes einsames Haus in Richtung Dourarenez und im/am Wasser das pure Leben.

In the village of Plonévez-Porzay, the Église Saint-Milliau stands in the centre surrounded by small shops, the Notre Dame des Naufragés on the beach, the beach is here: Plage De Saint Anne La Palud. On the coast, a much photographed lonely house in the direction of Dourarenez and in/on the water pure life.

In Locranon besuchen wir die Stadt und sehen Saint-Ronan, Saint-Yves und alte Gemeindewaschküchen (-becken). Das Erscheinungsbild des Dorfes ist noch komplett mittelalterlich und sehr sehenswert. Roman Polański drehte deshalb hier nach dem Roman Tess of the d’Urbervilles von Thomas Hardy seinen Film Tess (internationaler Durchbruch von Nastassja Kinski). Auch Teile der Fernsehserie Silas wurden 1981 in und um Locronan gedreht, ebenso wie Teile der Schatzinsel im Jahr 1966.

In Locranon, we visit the town and see Saint-Ronan, Saint-Yves and old communal wash kitchens (basins). The appearance of the village is still completely medieval and very much worth seeing. Roman Polański therefore filmed his film Tess (international breakthrough of Nastassja Kinski) here, based on the novel Tess of the d’Urbervilles by Thomas Hardy. Parts of the television series Silas were also filmed in and around Locronan in 1981, as were parts of Treasure Island in 1966.

Wir sind noch einmal in Quimper unterwegs: We are once again on the road in Quimper:

An der Plage Sainte-Anne gehen wir in den kalten Atlantik und genießen abends den Sonnenuntergang:
At Plage Sainte-Anne we go into the cold Atlantic and enjoy the sunset in the evening:

La Baguette:

Der Mont-Saint-Michel und seine Bucht gehören seit 1979 zum „UNESCO Kulturerbe der Menschheit“. Seine Bucht ist Schauplatz der stärksten Gezeiten Europas. Seit 2015 wird der berühmte Klosterberg in der Normandie regelmäßig wieder zur Insel, wir haben in noch in einer versandeten Umgebung gesehen.

Mont-Saint-Michel and its bay have been part of the „UNESCO Cultural Heritage of Humanity“ since 1979. Its bay is the scene of the strongest tides in Europe. Since 2015, the famous monastery mountain in Normandy has regularly become an island again, we have seen in still in a silted environment.

Vierzehn Tage Bretagne gehen leider zu Ende. Wir haben gut gegessen, gelebt und getrunken, wie Gott in Frankreich. Ich hoffe ich konnte euch die Bretagne ebenfalls schmackhaft machen. Vielen Dank für ein like!

Fourteen days in Brittany are sadly coming to an end. We ate, lived and drank well, like God in France. I hope I was able to make Brittany tasty for you too. Thank you for a like!

3 Mehrere Leser*innen empfehlen dir diese Seite!
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner