Keep calm and carry on 🇬🇧

Keep calm and carry on 🇬🇧

02/04/2022 0 Von Andre_48153

Gemäß diesem Motto machen wir ruhig weiter, ein weiterer Besuch in London im Oktober 2016! Übergesetzt haben wir wieder von Calais in Frankreich nach Dover, diesmal mit unserem Renault Master bei bestem Wetter.

According to this motto we continue quietly, another visit to London in October 2016! We crossed again from Calais in France to Dover, this time with our Renault Master in the best weather.

Unseren Campingstellplatz haben wir in diesem Jahr hier gehabt: TIPP: Abbey Wood Caravan and Motorhome Club Campsite. Er liegt in Londons SĂĽden neben dem Abbey Wood Park, viel GrĂĽn und ein weitläufiges Gelände zeichnet diese Gegend aus. Man hat nicht das GefĂĽhl in einer Metropole zu sein. In die Stadt rein ging es mit der Bahn. Zu sehen gab es wieder sehr viel. Fangen wir doch wieder mit den Touristischen Zielen an, dem Buckingham Palace. Ich bin mir ganz sicher, da war doch gerade die Queen am Fenster…

Motorhome Club Campsite. It is located in London’s south next to Abbey Wood Park, a lot of green and a spacious area characterizes this area. One does not have the feeling to be in a metropolis. We went into the city by train. To see there was again very much. Let’s start again with the tourist destinations, Buckingham Palace. I am quite sure that the Queen was at the window…

Der Name Big Ben (englisch Kurzform fĂĽr „groĂźer Benjamin“) bezeichnet die mit 13,5 t Gewicht schwerste der fĂĽnf Glocken des berĂĽhmten Uhrturms am Palace of Westminster. Wir machen einen Foto Stopp am Big Ben und besuchen die Westminster Cathedral. Das Wetter hat auch mit gespielt, blauster Himmel weit und breit.

The name Big Ben (English short for „big Benjamin“) refers to the heaviest of the five bells of the famous clock tower at the Palace of Westminster, weighing 13.5 tons. We make a photo stop at Big Ben and visit Westminster Cathedral. The weather also played along, blue sky far and wide.

Da es so gutes Wetter gab, mussten wir auch eine Fahrt mit dem Linienboot auf der Themse machen. TIPP: Mit der Oyster Card hat man so viele Möglichkeiten. Unbedingt besorgen! Es ging vorbei am London Eye, the Shard, White Tower, Saint Paul’s Cathedral. Unter einigen BrĂĽcken ging es her unter anderem der Millennium Bridge, Tower Bridge. Kurz vor den Thames Barrier wendet das Schiff und es geht zurĂĽck.

Since the weather was so good, we also had to take a ride on the regular boat on the Thames. TIP: With the Oyster Card you have so many possibilities. Definitely get it! It went past the London Eye, the Shard, White Tower, Saint Paul’s Cathedral. Under some bridges it went here among other things the Millennium Bridge, Tower Bridge. Shortly before the Thames Barrier the ship turns and it goes back.

Einmal hoch hinaus, im höchsten Garten Londons. Der Sky Garden London ist ein moderner Innengarten mit tropischen Pflanzen, der sich auf der 35./36. Etage eines BĂĽrogebäudes im Zentrum von London befindet. Der gesamte Boden ist von Pflanzen und Fenstern umgeben. 365 Grad Aussicht auf die Stadt. Adresse und Tickets:  1 Sky Garden Walk, EC3M London.

Once up high, in the highest garden in London. Sky Garden London is a modern indoor garden with tropical plants, located on the 35th/36th floor of an office building in central London. The entire floor is surrounded by plants and windows. 365 degree view of the city. Address and tickets: 1 Sky Garden Walk, EC3M London.

Zu dieser Zeit habe ich mich beruflich sehr fĂĽr die Anzugmode interessiert, daher musste ein Besuch auf der Savile Road her. Hier sitzen Londons älteste Schneidereien mit Rang und Namen. Der eine oder andere Schneider ist sogar Hoflieferant des Könighauses Windsor. Ebenso waren Besuche bei Penhaligon’s und James Smith & Son Pflicht. Englischer geht es kaum…

At that time, I was very interested in suit fashion professionally, so a visit to Savile Road was a must. Here sit London’s oldest tailors with rank and name. One or the other tailor is even a purveyor to the court of the Royal House of Windsor. Likewise, visits to Penhaligon’s and James Smith & Son were a must. It hardly gets more English…

Wir haben als ReisefĂĽhrer das Buch 100 Orte in London, die man gesehen haben muss! Sehr zu empfehlen. Folgende Orte waren dabei:

We have as a travel guide the book 100 places in London that you must have seen! Highly recommended. The following places were included:

  • Kommend vom Camden Market geht ein schmaler Kanal ab und man befindet sich gleich in Little Venice. Eine schöne Strecke um Spaziergänge zu machen oder mit dem Boot ĂĽber die zahlreichen Kanäle zu schippern.
  • Coming from Camden Market, a narrow canal leads off and you are immediately in Little Venice. A nice stretch to go for a walk or to take a boat across the numerous canals.
  • Camden Market, darf natĂĽrlich nicht fehlen. Auch kann man hier Mittags schön kulinarisch essen gehen, fĂĽr alle ist etwas zuhaben ĂĽber englisch, indisch, asiatisch, etc..
  • Camden Market, of course, may not be missing. Also, you can go here at lunchtime nice culinary, for all is something to have about English, Indian, Asian, etc..
  • Neben der Southwark Bridge kommt man an das Ufer der Themse. Hierfindet man aus alten Zeiten noch Knochen von Walen, etc.
  • Next to Southwark Bridge you come to the bank of the Thames. Here you can still find bones of whales, etc. from ancient times.
  • Entlang der Themse zieren ein Obelisk „Cleopatra’s Needle“ (ein Geschenk von Mahommed Ali Viceroy of Egypt von 1819 an die britische Nation) und zwei Sphinxe, sowie zahlreiche ägyptische Sitzbänke die Uferpromenade.
  • Along the Thames, an obelisk „Cleopatra’s Needle“ (a gift of Mahommed Ali Viceroy of Egypt from 1819 to the British nation) and two sphinxes, as well as numerous Egyptian benches adorn the waterfront.
  • Buxton Memorial Fountain (stillgelegter Trinkbrunnen) im Victoria Tower Garden South:
  • Buxton Memorial Fountain (disused drinking fountain) in Victoria Tower Garden South:
  • Diana, Princess of Wales Memorial Fountain, eine Brunnenanlage im Hyde Park:
  • Diana, Princess of Wales Memorial Fountain, a fountain in Hyde Park:
  • Brompton Cemetery, ist ein Friedhof nahe Earls Court in West Brompton, einem Teil des Royal Borough of Kensington and Chelsea in SĂĽdwest-London. Der Friedhof eröffnete 1840 unter dem Namen West of London and Westminster Cemetery und ist einer der Magnificent Seven in London. Die Anlage wird verwaltet von The Royal Parks, der königlichen Parkverwaltung. Der Friedhof entstand infolge eines Acts of Parliament zur Linderung der katastrophalen Platznot fĂĽr Begräbnisse in London, welche in den Jahren davor zu unhaltbaren hygienischen Zuständen in der Stadt gefĂĽhrt hatten. Die Anlage wird bis heute fĂĽr gelegentliche Begräbnisse genutzt, dient aber mehr und mehr als Parkanlage. Wunderbare Stein arbeiten sind hier zusehen und wenn dann noch das Licht perfekt ist…dann gibt es kein halten und zig Bilder. Sorry.
  • Brompton Cemetery, is a cemetery near Earls Court in West Brompton, part of the Royal Borough of Kensington and Chelsea in southwest London. The cemetery opened in 1840 under the name West of London and Westminster Cemetery and is one of the Magnificent Seven in London. The site is managed by The Royal Parks, the royal parks authority. The cemetery was created as a result of an Act of Parliament to alleviate the dire shortage of space for burials in London, which had led to unsustainable sanitary conditions in the city in the years prior. The grounds are still used today for occasional burials, but are serving more and more as a park. Wonderful stone work are seen here and if then still the light is perfect…then there is no stopping and umpteen pictures. Sorry.
  • TIPP! Eine „Jack the Ripper“ Tour. Abends wenn es dunkel wird geht es los und ein Tourguide geht mit einer kleinen Gruppe auf den Spuren zu den Tatorten von Jack the Ripper und untermauert seine Erzählungen mit Berichte vom Scotland Yard. Wo einst gemordet wurde, wird heute gespeist, was fĂĽr eine Ironie.
  • TIP! A „Jack the Ripper“ Tour. In the evening when it gets dark it goes off and a tour guide goes with a small group on the tracks to the crime scenes of Jack the Ripper and backs up his stories with reports from Scotland Yard. Where once was murdered, is now dined, what an irony.
  • Ein weiterer Tipp aus dem Buch, der Greenwich Foot Tunnel, hier geht es auf einer Strecke von 370 m rund 15 m unter der Themse her. Man kann kann von Greenwich oder Poplar zum Tunnel herab „steigen“.
  • Another tip from the book, the Greenwich Foot Tunnel, here it goes on a stretch of 370 m about 15 m under the Thames. You can „descend“ to the tunnel from Greenwich or Poplar.
  • Wie ich bereits in den Berichten 2013/2014 geschrieben habe, lohnt sich immer einmal ein Museum zu besuchen, da diese frei zugänglich sind. Diesmal haben wir uns das Natural History Museum angesehen. Dinosaurier ganz groĂź!
  • As I have already written in the reports 2013/2014, it is always worthwhile to visit a museum once, because they are freely accessible. This time we visited the Natural History Museum. Dinosaurs big time!

Hunger? Ein kleine Empfehlung: Probiert was englisches! Original english breakfest, Tea & Scone mit Clotted Cream und Erdbeermarmelade, Fish and Chips with vinegar oder Gebackene Bohnen und Chips. Guten Hunger!

Hungry? A little recommendation: Try something English! Original english breakfest, Tea & Scone with clotted cream and strawberry jam, Fish and Chips with vinegar or Baked beans and chips. Enjoy your meal!

Ein bisschen London drumherum: A bit of London around it:

Das war unser Besuch 2016 in London, viel gesehen und doch schon wieder Lust auf mehr.
Hat es euch gefallen? Lasst ein like da. Vielen Dank!

That was our visit 2016 in London, much seen and yet already again desire for more.
Did you like it? Leave a like. Thank you very much!

4 Mehrere Leser*innen empfehlen dir diese Seite!